Zentrum für Artistik und Theater

Home / Kontakt / Download / Impressum / Jojo-Clowntheater

ZIELSETZUNG 

Das Vertiefungsjahr schließt nahtlos an die Inhalte und Zielsetzungen der Grundausbildung an und baut darauf  auf. Die Teilnehmer erlangen dabei weiterführendes Wissen und Können insbesondere in den Bereichen Improvisation, Theater, Objekttheater, Musik, Tanz und Choreografie. Diese Kunstformen werden in Bezug auf ihre Verbindung mit Zirkustechniken betrachtet und vermittelt. Des Weiteren erlangen die TN pädagogische und soziale Kompetenzen durch zielgerechte Didaktik, ausführliche  Entfaltung geeigneter Methoden und Kenntnisse der Gruppendynamik. Sicherheit und Materialkunde sind ebenfalls wichtige Themen. Regelmäßige Trainings- und  Übungseinheiten werden durch die  TN vorbereitet, durchgeführt und reflektiert, um ihre Spielleiterkompetenz zu erweitern. Der dritte Schwerpunkt liegt in der Vermittlung organisatorischer und administrativer Kenntnisse an die TN. In diesen Bereich fallen auch wichtige rechtliche und versicherungstechnische Fragen im Zusammenhang mit zirkuspädagogischer Tätigkeit.

ALLGEMEINES

Die Zirkuspädagogik hat sich in den vergangenen 25 Jahren weiter entwickelt unaufhörlich verbreitet. Diese Entwicklung spiegelt sich nicht nur in Anzahl und Größe der Projekte wieder, sondern betrifft auch ihre inhaltliche Ausrichtung. Die verstärkte Einbindung von anderen Kunstformen wie z.B. Theater, Musik und Tanz sind Ausdruck dieser Erweiterung. Diese Entfaltung hat aber auch zu einem erweiterten Bedarf an fachlichem und didaktisch-methodischem Wissen, an Kenntnissen in Organisation und Rechtsfragen sowie in Belangen der Sicherheit geführt (um nur einige Aspekte zu nennen). Für im zirkuspädagogischen Bereich tätige Menschen wird die Erlangung neuer Kompetenzen deshalb immer wichtiger.

VERTIEFUNG - DAS 2. JAHR

ZULASSUNGSVORAUSSETZUNG

Zulassungsvoraussetzung für die Anmeldung ist ein erfolgreicher Abschluss der Grundausbildung. TN ohne absolvierte Grundausbildung, welche entsprechende, gleichwertige Vorkenntnissen vorweisen, können sich in Ausnahmefällen um einen Platz bewerben. Es können auch nur einzelne Module belegt werden. Hierfür gibt es keine Voraussetzungen. Es stehen pro Modul maximal 16 Kursplätze zur Verfügung.

ZEITLICHE GLIEDERUNG

Die Fortbildung gliedert sich in 6 Modulen in einem Zeitraum von etwa einem Jahr. Die Module laufen jeweils von Sonntag Abend bis Freitag nachmittag für Teilnehmer der gesamten Ausbildung. Im Anschluß an das 6. Modul findet ein 2-tägiges Kolloquium statt. Die Kurszeiten sind in der Regel täglich von 9.00 - 12.30 und 15.00 - 18.30 Uhr, zum Teil zusätzlich noch UE am Abend. Am Freitag endet die Ausbildungswoche in der Regel gegen 14.00 Uhr.

Die gesamte Vertiefung umfasst ca. 360 Unterrichtsstunden. Davon entfallen ca. 320 Stunden auf Unterricht direkt am Weiterbildungsinstitut, und ca. 40 Stunden auf selbständige Arbeit. Die selbständige Tätigkeit umfasst zum einen von den TN selbst zu organisierende Regionalgruppen, die sich jeweils zwischen den Modulen für mindestens 4 Std. treffen. Zum anderen erhalten die TN verbindliche Praxisaufgaben.

Anerkennung

Module und Termine

Räumlichkeiten

KOSTEN VERTIEFUNG V 4

Kursgebühr pro  Modul 1-5         je     Euro   360,--

Kursgebühr Modul 5 + Kolloquium      Euro   500,--                                                                      

Gesamtkosten:                                 Euro 2.300,- / ermäßigt 2060.-€•*

* Ermäßigung auf die Kursgebühr für Studenten, Arbeitslose etc.auf Antrag möglich

Zahlungsweise: Bei der Anmeldung  140.- Euro und dann in

12 monatlichen Raten von 180.- € / ermäßigt 160.-€

Bei Belegung einzelner Module stellen wir Ihnen die Kosten in einer Rechnung zusammen.

Durch die Bildungsprämie können  TeilnehmerInnen unter bestimmten Voraussetzungen einen Betrag von bis zu 500,-- €  Jahr für die Weiterbildung erhalten. Näheres unter www.bildungspraemie.info

ANMELDEBEDINGUNGEN

Nach Eingang der schriftlichen Anmeldung etzte Seite) erhält der TN eine Bestätigung und die Ausbildungsvereinbarung. Nach Rücksendung der unterschriebenen Ausbildungsvereinbarung und Überweisung der Anzahlung gilt der Platz als reserviert. Die Anmeldung ist verbindlich für die gesamte Ausbildung. Sollte ein TN bis 8 Wochen vor Ausbildungsbeginn zurücktreten wird eine Bearbeitungsgebühr von 50.- Euro einbehalten. Danach kann die Kursgebühr nur erstattet werden, wenn der Platz neu besetzt wird. Abmeldungen können nur schriftlich angenommen werden. Keine Haftung besteht für Schäden an Eigentum und Gesundheit. Die Unfallversicherung während des Kurses obliegt den TeilnehmerInnen.

Bei Belegung einzelner Module erhalten Sie ein schriftliche Bestätigung.

 

Nächster Beginn November 2015

A 4 für Homepage_bearbeitet-2

Freiburg - 2 jährige Weiterbildung

Aufbaufortbildung

Abschlussaufführungen

Mitarbeiter

Räumlichkeiten

Ausbildungsstruktur

Kurse/Module/Module

Regie

Clownfortbildung

Hamburg - 1 jährige Weiterbildung

Clownnasen

Facebook